Home
Über mich | Impressum | Links | Datenschutz

Weißstörche in den Kreisen Celle und Gifhorn
banner-unten

Entfernung zwischen Brut- und Herkunftsort der beringten Brut-
(= Nest-) Störche im Jahr 2019
in den Kreisen Gifhorn und Celle

 (Gifhorn: von 110 Brutstörchen sind 42 beringt = 38,2%
 Celle:  von 44 Brutstörchen sind 15 beringt = 34,1%)
 

km (von - bis)

0 - 1

2 -10

11 - 25

26 - 50

51 - 100

101 - 200

> 200

Ʃ

Anzahl Störche GF

1

6

10

6

6

8

4

41

Anzahl Störche CE

0

1

2

3

7

1

1

15

 

EntfernungBrutortHerkunftsort

 

Die durchschnittliche Entfernung zwischen Brut- und Herkunftsort beträgt sowohl in Gifhorn als auch in Celle 82 km. (2014 waren es in GF noch 125 km und in CE 98 km). Aufgeschlüsselt nach Landkreisen/Bundesländern und Ländern ergibt dies:

Die GF-Brutstörche stammen aus Gifhorn (14), Helmstedt (4), Wolfsburg (4), Sachsen-Anhalt (4), NRW (3), Lüchow-Dannenberg (2), Verden (2), Göttingen, Peine, Baden-Würtemberg, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Thüringen, Dänemark (je 1).

Die CE-Brutstörche stammen aus Gifhorn (4), Celle, Verden, NRW (je 2), Helmstedt, Lüchow-Dannenberg, Northeim, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz (je 1).

In beiden Landkreisen kommt der Storch mit der weitesten Entfernung aus Baden-Württemberg: Das Männchen in GF-Calberlah mit 515 km aus Illmensee, das Männchen in CE-Bockelskamp mit 390 km aus Theisbergstegen. Bemerkenswert ist, dass in GF die beiden zwei- und die zwölf dreijährigen Brutstörche zusammen genommen im Schnitt nur 30 km (zu 82 km aller in GF) von ihrem Herkunftsort entfernt sind. Sie kehren also zum Brüten vermehrt in ihre Herkunftsregion zurück - die Zahlen beziehen sich auf die beringten Brutstörche. Da aber nicht überall beringt wird, können z.B. aus den benachbarten Gebieten Heidekreis, Region Hannover, Kreis Nienburg und dem Ost-Drömling stammende Störche bei uns nicht nachgewiesen werden.

Lachendorf im Februar 2020
 

 

 


 

Webdesign PFotoKINA
counter