Home
Über mich | Impressum | Links | Datenschutz

Weißstörche in den Kreisen Celle und Gifhorn
banner-unten


Altersstruktur der beringten Brutstörche 2019
in den Kreisen Gifhorn und Celle

(Gifhorn: von 110 Brutstörchen sind 42 beringt = 38,2 %
 Celle: von 44 Brutstörchen sind 15 beringt = 34,1 %)

Alter

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

Ʃ

Anzahl GF

2

12

8

3

4

0

0

2

1

4

1

3

1

0

0

0

0

1

42

Anzahl CE

0

0

6

1

2

1

2

1

0

0

0

0

0

1

0

0

0

1

15

 

AlterstrukturBeringteBrutstörche2019GF-CE

 

Die Ergebnisse werden verglichen mit denen in H/NI (Region Hannover, Kreis Nienburg), zusammengestellt vom dortigen Weißstorchbetreuer Dr. Reinhard Löhmer.

Das Durchschnittsalter der beringten Brutstörche im Kreis Gifhorn beträgt 2019 6,53 Jahre, in H/Ni 6,93 Jahre, im Kreis Celle 7,13 Jahre.

Die ältesten Brutstörche sind mit je 19 Jahren im Kreis Gifhorn das Männchen Calberlah/Wiesen und in CE das in Nienhagen. In H/NI ist das Männchen in Bokeloh sogar 24 Jahre alt.

In im Kreis Gifhorn sind 59,5% (!) aller beringten Brutstörche erst 2 bis 5 Jahre alt - Schwerpunkt bei den Dreijährigen. In Ni/H sind es 54,6% - Schwerpunkt bei den Vierjährigen. im Kreis Celle sind es 46,7% - Schwerpunkt bei den Vierjährigen. Im Durchschnittsalter sind also die GF-Brutstörche die jüngsten, gefolgt von denen in H/NI und CE. Dieselbe Reihenfolge ergibt sich bei den zwei- bis fünfjährigen Brutstörchen. Warum das so ist? Ich vermute, dass die Storchenzentren rund um die Deponie Wolfsburg und ALBA Braunschweig (mit Okerauen und Rieselfeldern) sowie das NABU ASZ Leiferde insbesondere jüngere Störche anziehen.

Lachendorf, im Februar 2020

 

Webdesign PFotoKINA
counter